RAMONA BÖHM

Ich bin eines schönen Sonntags 1982 geboren. Schon früh wurde mir eine gewisse Hilfsbereitsschaft in die Wiege gelegt. Denn als erstgeborener Zwillinge habe ich quasi schon meiner Schwester auf die Welt geholfen. Als eine von drei Geschwistern musste ich schnell auf eigenen Beinen stehen, um unsere alleinerziehende Mutter zu unterstützen. Am Ende meiner schulischen Laufbahn wurde mir bald klar, ich wollte Ärztin werden. Und so kam es, dass ich an der Charité in Berlin studierte. Ein glatter Durchmarsch. Schon während der zahlreichen Famulaturen habe ich mich für die Gynäkologie und Geburtshilfe begeistert. Schließlich fesselte mein praktisches Jahr in der Frauenklinik im Vivantes Klinikum Kaulsdorf mich endgültig an dieses Fachgebiet.

Die unterschiedlichen Fassetten, die das Fachgebiet beinhaltet, sind für mich die ausschlaggebenden Punkte: Ich kann Menschen von Jung bis Alt, vom Beginn des Lebens bis zum Ende begleiten und sowohl konservativ als auch operativ helfen.

Bei gegenseitiger Begeisterung kam es, dass ich in Kaulsdorf nach dem Studium auch als Ärztin angestellt wurde und dort meine berufliche Laufbahn von der Facharztausbildung bis zur oberärztlichen Tätigkeit ausweitete. In der Klinik lernte ich auch Dr. Müller und Dr. Hufenbach kennen und wir arbeiteten über 10 Jahre eng zusammen. Eine tolle Zeit. Nachdem beide 2020 neue Wege mit dieser Praxis gingen, trennten sich unsere Wege kurzfristig. Ende 2020, nach 13 Jahren Klinikarbeit, eröffnete sich mir die Möglichkeit mit meinen Kolleginnen wieder zusammenzuarbeiten. Überzeugt mit hinreißendem Praxiskonzept, liebenswürdigen Praxisperlen und toller Arbeitsatmosphäre schlage nun auch ich einen neuen Weg ein und freue mich auf die Zusammenarbeit und neuen Herausforderungen in dieser großartigen Praxis.